Afag setzt im Zuge der Digitalisierung auf Rendering von CADENAS

Pressemeldung der Firma CADENAS GmbH
Afag setzt im Zuge der Digitalisierung auf Rendering von CADENAS


Digitaler Zwilling ermöglicht schnell und kostengünstig fotorealistische Produktbilder von Afag Komponenten

Die weltweite Digitalisierung ist im vollen Gange – auch das Unternehmen Afag misst dem Thema einen hohen Stellenwert bei und setzt dabei auf den langjährigen Partner CADENAS. Als führender Hersteller von hochwertigen pneumatischen und elektrischen Handhabungskomponenten, Zuführkomponenten und Lösungen für die Montageautomation bietet Afag bereits seit 2003 auch 3D CAD Modelle seiner Produkte an. So wird dank dem Elektronischen Produktkatalog, basierend auf der eCATALOGsolutions Technologie von CADENAS, ein sogenannter digitaler Zwilling der Afag Komponenten bereitgestellt. Ausgehend von diesen 3D Engineering Daten erstellt CADENAS für Afag schnell und einfach mittels Rendering digitale Bilder der Afag Produkte und geht damit einen weiteren entscheidenden Schritt hin zur Digitalisierung.

Hochqualitative Produktbilder auf Knopfdruck direkt aus dem Afag Produktkatalog

Die gestochen scharf gerenderten Bilder werden durch eine Schnittstelle vom Elektronischen Produktkatalog zur Software Maxwell Renderer ermöglicht. Wie im professionellen Fotostudio können dabei Lichtquellen definiert und nach Belieben platziert werden. Die Produkte werden in einer realen Lichtsituation gerendert, wodurch Unterschiede zu Produktfotos professioneller Fotografen für das bloße Auge kaum erkennbar sind.

Fotorealistische Produktbilder ganzer Baugruppen schonen Ressourcen bei Afag

Der entscheidende Vorteil der hochqualitativen, gerenderten Produktbilder ist, dass Baugruppen, wie zum Beispiel Rotationsmodule oder Greif- und Achssysteme von Afag nicht in Realität extra für die Aufnahme der Fotos produziert und zusammengebaut werden müssen. Produktbilder, basierend auf dem digitalen Zwilling, sparen damit sowohl Material als auch Arbeitszeiten ein. Zusätzlich entfallen die hohen Kosten für einen professionellen Fotografen, was insgesamt zu Einsparungen von mehreren Tausend Euro führen kann. So können Broschüren und Werbeaktionen bereits während der Entwicklung von neuen Komponenten frühzeitig vorbereitet werden, lange bevor die Teile überhaupt gefertigt werden.

Darüber hinaus können die Produktbilder dank des Renderings leicht aneinander angeglichen werden, indem stets die gleichen Einstellungen, wie Ausgangsbühne, Beleuchtung, Hintergrund und Aufnahmewinkel, ausgewählt werden. So entstehen Produktpräsentationen, wie aus einem Guss.

Bei Afag kommen die gerenderten Produktbilder unter anderem auf der Unternehmenswebseite im Produktbereich zum Einsatz. Darüber hinaus werden die fotorealistischen Bilder in Printmedien, wie beispielsweise Broschüren und Katalogen sowie im Rahmen weiterer PR Maßnahmen von Afag (Zeitschriftenanzeigen und Newsletter) veröffentlicht.

„Wir freuen uns sehr, dass Afag im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung in großem Maße auf CADENAS als Partner setzt. Mit Hilfe der gerenderten Produktbilder sowie der automatischen Produktbemaßung gelingt Afag ein weiterer, entscheidender Schritt hin zum vollständigen digitalen Zwilling“, so Thomas Lang, Vertriebsleiter Süd der CADENAS GmbH.

Den Elektronischen Produktkatalog von Afag finden Sie unter: http://afag.partcommunity.com



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Ansprechpartner:
CADENAS GmbH
+49 (821) 258580-0



Dateianlagen:
    • Afag setzt im Zuge der Digitalisierung auf Rendering von CADENAS
    • Afag setzt im Zuge der Digitalisierung auf Rendering von CADENAS
    • Afag setzt im Zuge der Digitalisierung auf Rendering von CADENAS
    • Afag setzt im Zuge der Digitalisierung auf Rendering von CADENAS
    • Afag setzt im Zuge der Digitalisierung auf Rendering von CADENAS
    • Afag setzt im Zuge der Digitalisierung auf Rendering von CADENAS
    • Afag setzt im Zuge der Digitalisierung auf Rendering von CADENAS


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.